Historie

WELSH CORGI PEMBROKE

Ich bekam meinen ersten Pembroke 1966 von der damals einzigen Züchterin in Deutschland, Frau Erismann. Corgis waren damals überaus selten und es war sehr schwer, außerhalb Englands einen zu bekommen. Diese rot/weiße Hündin war der dritte Pembroke, der in Österreich registriert wurde. Mit ihr besuchte ich 1967 meine erste Hundeausstellung, womit mein Interesse für dieses Hobby geweckt wurde. 1968 züchtete ich unter dem Zwingernamen Colwyn den ersten Corgi-Wurf in Österreich.

Durch Zufall bekam ich auch einen englischen Rüden, Merry Sovereign of Mijoho, der Vater des ersten Wurfes in Tschechien wurde. Dieser Rüde lebte später mit einem seiner Söhne in Wien.  Da ich noch Schulen besuchte, konnte ich die Zucht erst einige Jahre später mit meiner zweiten Hündin, Dusky Sun Rose of Kathlas, einer Tochter des berühmten Ch. Kathlas Curacao, fortführen. Weitere Importe folgten und es gelang mir, neben meiner Berufstätigkeit auch einige Würfe zu züchten. Besonders stolz war ich auf Colwyn Country Girl (Dusky Sun Rose x Lees Berry), die 1978 und 1979 den Weltsieger-Titel in der Schweiz und in  Italien bekam. Ihr Bruder Colwyn Cadno wurde ebenfalls erfolgreich ausgestellt und er war der Vater des ersten Wurfes in Polen. 

Colwyn Gwydion (Kathlas Sabre x Willikeld Cousin Kate) beeinflusste massgeblich die damalige Zucht in Tschechien. Country Girl hatte auch erfolgreiche Nachzucht nach Lees Jubilee und Colwyn Gwydion.  Bei einem Englandbesuch 1988 lernte ich  Joan Logsdon kennen und importierte von ihr Blaizewood Hullo Dolly, eine Tochter von Pemland Royal Command. Zwei Jahre später importierte ich von Joan den Rüden Blaizewood High Stakes, (Bannalyne Royal Edition for Rivona x Blaizewood Lady Carnaby), dessen Pedigree vorzügliche englische Linien vereinigte.  High Stakes zeugte bei mir und in den Nachbarländern einige gute Würfe. Er war der Vater meiner Weltjugendsiegerin Imagination und der Grossvater meines Weltjugendsiegers Colwyn Cracknel, der fast 17 Jahre alt wurde.

 Mit meiner tricolor Hündin Ermyn Snowdrop (Belroyd Red Grouse x Ermyn Star Performer), die ich 1998 von Mary Davies bekam, hatte er sehr schöne Nachkommen, die auch nach Italien, Tschechien, die Slowakei und Deutschland gingen. Meine derzeitigen Corgis stammen alle von Snowdrop ab.  

WHIPPETS

1998 sah ich bei einer Ausstellung einen sehr schönen englischen Rüden aus dem berühmten Nevedith Kennel, Pardee Appy Arry of Nevedith, und da ich mich schon einige Zeit mit dieser Rasse auseinandersetzte, war ich sehr erfreut, eine Tochter dieses Rüden bekommen zu können. Karstia Boogie Woogie zeigte ich mit einigem Erfolg auf Ausstellungen und sie konnte auch ihren Öst. Ch. Titel erlangen.

 Erst nach einigen Jahren war es mir möglich, auch an einen Wurf zu denken und sie hatte je einen Wurf nach Multi Ch. Whipcat Fire Island at Courthill und Ch. Lorricbrook Bandleader, beide mit vorzüglicher Abstammung und bereits erfolgreichen Nachkommen. Aus diesen Würfen blieb je eine Tochter bei mir, die ebenfalls schon sehr gute Nachkommen hatten.

RICHTERTÄTIGKEIT

Seit 1980 bin ich Richter für Britische Hütehunde (Collies, Shelties, Bearded Collies, Border Collies, Old English Sheepdogs und Welsh Corgis)  und ich habe diese Rassen in verschiedenen europäischen Ländern gerichtet.
Seit kürzerer Zeit richte ich auch einige der Windhunderassen.